Myron

Rolle: Kapitän

Lieblingswaffe: Worte

Lieblingserfindung: Joggerwegsauger, Kantenhocker

Lieblingsbuch: Alice im Wunderland

Lieblingsmusik: Professor Elemental: Cup Of Brown Joy - ein Lied über Tee, mehr muss man nicht sagen

Hobbies: Rollenspiel

Positive Eigenschaft: Sein Alter Ego ist ein Plüschtiger

Negative Eigenschaft: Sein Alter Ego ist ein Plüschtiger

Zimmer

In der Kapitänskajüte befindet sich erst einmal ein großes Bullaugen. Bietet einen phantastischen Ausblick, da oben über den Wolken. Zwischen allerlei seltsamen mechanischen Apparaturen steht ein großer Schreibtisch mit einem dampfgetrieben Computer darauf. Der Ledersessel dahinter quietscht zwar leise, ist aber urgemütlich.

Bücher

Auf seinen Reisen hat er auch Jugendkrimis geschrieben:

Flimmern
Kalter Asphalt
Kalter Asphalt
Kalter Asphalt
Puppentanz
Puppentanz

Myron

Geboren auf dem neu entdeckten achten (und nach ihm benannten) Weltmeer, als dreizehntes Kind einer Freifrau und eines Privatdetektivs. Früh in die Schule für gutes Benehmen gesteckt, mit Auszeichnung abgeschlossen, Manieren jedoch im Morgenmantel verbummelt. Danach Schiffsjunge auf dem Luftschiff Wilde Clothilde, Student der mechanischen Spötterei an der Universität zu Technotopia, leider kein Abschluss wegen störender Tagträumereien. Hernach zwei Jahre im Dienst des Heeres von Vierpfoten, während der Großen Kissenschlacht wegen besonderer Heldentaten ausgezeichnet, am kleinen Zehn verwundet und mit allen Ehren entlassen. In den folgenden Jahren mal hier und dort gewesen und dies und das gemacht, bis ihm ein glücklicher Zufall und etwas Schummelei beim Kartenspiel ein altersschwaches Luftschiff in die Hände spielte. Nach mühevoller Instandsetzung und gewichtiger Flunkereien, um sein Kapitänspatent zu bekommen, endlich in See gestochen, um sein Unwesen in den Weiten des Äthernetzes zu treiben.


Mehr über ihn:

www.zeilenrausch.de